Pierre Filusch ist der jüngste König und Ioanna Karasimos die erste Kinderprinzessin in der Geschichte der Bruderschaft

 

IMG_0606

Bereits am 15. Juni 2019 begann für die Kleinsten in der Bruderschaft das Majestätenschießen. Mit einem Lichtgewehr wurde auf einen digitalen Vogel im Schützenhaus das erste Kinderprinzenschießen in der Geschichte der Bruderschaft durchgeführt.
Ioanna Karasimos konnte sich mit dem 92. Schuss gegen zwei Mitbewerberinnen durchsetzen und wurde die erste Kinderprinzessin der Bruderschaft. Auf die Krönung musste sie jedoch bis zum 20. Juni warten, denn am Fronleichnamstag wurden mit Beginn des Schützenfestes die Majestäten ermittelt. Simon Dohmen wurde mit gerade einmal 14 Schuss auf den Holzvogel Schülerprinz. Eric Filusch, der bereits im letzten Jahr die Jungschützenprinzenwürde und  am 16. März 2019 die Bezirksprinzenwürde des Bezirks Düren-West erlangte, brauchte  nur 11 Schüsse mehr.  Mit dem 25. Schuss holte er den Vogel von der Stange und ist neuer Jungschützenprinz der Bruderschaft.

Pierre Filusch hatte 53 Schuss nötig, um dem Vogel das Fliegen beizubringen und ist in der Geschichte der Schützenbruderschaft  mit seinen 22 Jahren der jüngste Schützenkönig. Gemeinsam mit seiner Lebensgefährtin Julia Hebecker sind sie nun das Schützenkönigspaar 2019/20 der Schützenbruderschaft.

Nach der Ermittlung der Majestäten wurden die neuen Würdenträger von Pfarrer Heinz Portz im Festzelt auf dem Exmouthplatz gekrönt.

Zuvor wurden jedoch noch verdiente Mitglieder geehrt:

Für 25-jährige Mitgliedschaft
Anita Fergen, Frank Fergen, Werner Gossel, Peter Gülpen und Sandra Johnen

Für 40-jährige Mitgliedschaft
Bertram Altendorf und Dorothee Ronig

Für 50-jährige Mitgliedschaft
Johannes Herten und Walter Pohl

Für 60-jährige Mitgliedschaft
Gerd-Günther Spielmanns

Für 65-jährige Mitgliedschaft
Peter Brock, Hans Rath und Helmut Weber

Für 70-jährige Mitgliedschaft
Hans Frohn


Anschließend wurden verdiente Mitglieder mit Orden ausgezeichnet.

Schützenmeister Horst Deselaers verlieh

Ursula Nieveler die goldene Brosch (Frauenauszeichnung in Gold)
und
Waldemar Filusch das Silberne Verdienstkreuz. (SVK)

Der Bezirksbundesmeister Wilfried Reuter verlieh
Ulf Melssen den Hohen Bruderschaftsorden (HBO),
sowie
Hannes Nieveler und Peter Simons das St. Sebastianus Ehrenkreuz (SEK)

Nach den Ehrungen und der Kröning der neuen Majestäten feierte man bis in die Nacht im Festzelt.

Das Offizierskorps hat zwei neue Schützenoffiziere. Der scheidende König Stephan Ernst ernannte Günter Oepen-Rosarius und Marco Broich zum Oberfähnrich.

Nach einem Umtrunk beim Schützenmeister und Schützenkönig im Schützenhaus holten die Schützen an der Kirche den Präses der Bruderschaft, Pfarrer Heinz Portz, und das Gefolge ab, um dann zum Königsball in das Festzelt zu ziehen. Der Königsball machte seinem Namen alle Ehre. Nach der Ehrung der Majestäten und dem Königstanz, blieb die Tanzfläche nicht leer. Es war ein fröhlicher Abend. Nicht zuletzt durch die tolle Musik von der Band „Funtime Musik“.

Nach der Festmesse, die vom Kirchenchor wieder einmal wunderschön gestaltet wurde und dem Frühschoppen am Sonntagmorgen genoss das Königspaar Pierre Filusch und Julia Hebecker den großen Festzug am Sonntagnachmittag bei strahlendem Sonnenschein. Auch der Prinz Eric Filusch, der Schülerprinz Simon Dohmen und die Kinderprinzessin Ioanna Karasimos hatten viel Spaß beim Festumzug. Nach dem Festumzug fand das von den Schützenfrauen seit Jahren angebotene Kuchenbuffet großen Anklang. Bei der tollen Blasmusik der Musikfreunde Langerwehe, wurde trotz der tropischen Temperaturen bis zum frühen Abend das Tanzbein geschwungen

Am Montag, nach der heiligen Messe in der Alten Kirche mit anschließender Gefallenenehrung wurden beim Frühschoppen im Schützenhaus die Pokale und Urkunden vom Offizier-, ehem. Königs- und ehem. Prinzenpokalschießen verliehen.

Offizierspokal:
1. Karl-Josef Stolz 46 Ringe (von 50 möglichen Ringen)
2. Wilfried Gatzen 46 R.
3. Pierre Filusch 45 R.

Königspokal:
1. Richard Cremer 50 R.
2. Karl-Josef Stolz 48 R.
3. Hannes Nieveler 46 R.

Prinzenpokal:
1. Eric Filusch 45 R.
2. Pierre Filusch 44 R.
3. Ulf Melssen 42 R.

(bei gleichen Ergebnissen war das bessere Schussbild ausschlaggebend)

Das Schützenfest rundeten das Hauptgeldvogelschießen und das Rammenassenessen ab.

Ein herzliches Dankeschön den Besuchern unseres Schützenfestes.

Ulf Melssen
1. Schriftführer

 

Wappen klein

Sankt Sebastianus Schützenbruderschaft Langerwehe,

gegründet um 1540 e.V.